12112493_10207882289349223_3751593613658047141_n

Durchfluten

Während du schläfst da bin ich schon wach.

Mein Herz ermahnt mich zu Gedenken an eine Nacht.

Eine Nacht wo Seelen sich begegnen so schön und klar

wie von tausend Schmetterlingen berührt so wahr.

 

Wir sind eins.

Für immer und ewig niemals getrennt.

Ganz gleich welche Meere es sind, die zwischen den Körper regieren.

Die nur zu durchschwimmen es gelingt in der Erkenntnis dessen,

dass wir verschmelzen in einem Ozean.

 

Ich erwache und beginne zu lieben den Tag,

der von blauem Himmel durchflutet,

von der Kraft der Sonne und des Lichtes.

Worten sinniere ich nach,

die tief hinein das weite Herz noch leichter machen.

 

Wer kann erahnen was die Menschen lieben,

sie sind getrieben von unbekannten Mächten,

die in Nächten,

kommen und gehen wie Flut und Ebbe.

Ein starker Mond regiert und trägt zusammen was zusammen gehört.

Liebe.

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.