birth - oil, wood, fotomontage

Sturm von Liebenden

Die ganze Situation macht mich verrückt!

Ich wünsche dir viel Glück!!

Kaum lass ich los da zeigst du mir,

was lange im Verborgenen lag bei dir.

Da offenbarst du mir mit Mut dein tiefstes Ich,

schöpfst endlich seelisches Vertrauen in mich.

Jetzt bin es ich.

Was ist das für ein Hin und Her,

was macht es uns da nur so schwer?

Im Stillen erfreute mich dein Liebestaumeln,

dein vollkommendes JA zu mir,

doch ich wagte es noch nicht zu sagen.

Fehlte mir der Mut?

Ich wünschte, dass es langsam sich erbaut,

darauf habe ich vertraut.

Dann kam ein Sturm, das Schiff begann zu schaukeln.

Ich ward umhergeworfen ohne, dass ich wusste was geschah.

Sehend mit leeren Händen stand ich nach dem Sturm mit nichts nun wieder da.

Was soll und kann ich tun? Mutig sein und offenen HErzens endlich sagen JA, ich will.

Endlich wagen etwas zu sagen, endlich laut schreien und leben die Liebe.

Endlich wagen zu sagen, JA DAS will ich.

Mit einem verrückt großartigem Manne

ziehen gemeinsame Banne,

denn es offenbart sich soviel gemeinsames Potential,

lassen wir uns frei und lieben uns ganz wunderbar.

Sind füreinander da in guten und in schlechten Tagen, Nicht verzagen, Familie fragen.

Wer wagt es schon in diesen Tagen, solch heilges Gut ganz hoch zu tragen.

Die Situation macht mich verrückt. Ich wünsche dir viel Glück.

 

(die Glückwünsche richten sich an das Professorengespräch nach absolvierter theoretischer und praktischer Prüfung von Herrn G. )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
14 + 11 =